DIESE SACHE MIT SILVESTER

Jahreswechsel sind im Hause Kaiser ja so eine Sache, mit Sache meine ich die ungewollt verlängerten Ferien nach dem Jahreswechsel, also wie gesagt, begonnen hat alles von 2010 auf 2011 damals habe ich noch Zuhause gewohnt und bin mit meinen Mädels unterwegs gewesen, ich weiß noch, dass wir den größten Spaß hatten. Als ich am Morgen des 1.1, nach kaum Schlaf, mit 40 Grad Fieber aufgewacht bin war klar, das kann länger dauern! Patrick und ich haben uns 2012 kennen gelernt und seit dem teilen wir uns diese “Sache“. Also, 2012 (neues Jahr – neues Glück) auf 2013 bin ich von den wohl schlimmsten Bauchkrämpfen meines Lebens aufgewacht – typisch für eine Krankenschwester war ich mir sicher, dass es spätestens am nächsten Tag vorbei ist. Leider war dem nicht so, und so kam es dann auch, dass ich am 2.1.2013 mit meiner ersten (und letzten!) Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus gelandet bin.  Nach einem erneut “gesunden“ Jahreswechsel war Patrick an der Reihe, der durfte sich von 2014 auf 2015 mit einer pipifeinen Lungenentzündung auseinandersetzen. Wenn alles so weitergeht wie bisher (hoffentlich nicht), haben wir heuer also Ruhe vor unserer “Sache“. Nun aber zu dem eigentlichen Grund für diesen Beitrag – meinen Outfit für heuer.


Um einem erneuten Outift-Fiasko aus dem Weg zu gehen, (Hands-up für den Postboten) denke ich dieses Jahr schon seit einiger Zeit darüber nach, was ich an Silvester anziehen möchte. Beim letzten Stadtbummel bin ich wieder mal bei Esprit gelandet und habe mich auf Anhieb in deren Glitzer-Teile verliebt. Gerade in der Zeit vor Weihnachten ist, wie in jeder anderen Stadt auch, in Innsbruck für mich viel zu viel los. Deshalb bin ich um diese Jahreszeit immer mehr der Onlineshopping Typ. Also ab Nachhause und im Internet auf der Seite von Esprit gesurft. Wie ihr seht habe ich einiges gefunden! Zum Glück für mich ist der Rückversand bei Esprit kostenlos.

Leider sind Patrick und ich uns noch nicht wirklich einig darüber, was wir heuer überhaupt machen wollen. Weil der Silvesterabend die letzen Jahre immer eher unspektakulär war, würde ich heuer gerne fein Essen gehen oder in der Stadt feiern, Patrick tendiert eher zu einen gemütlichen Spiele-Abend auf der Couch. Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, habe ich mir schon mal für alles ein Outfit herausgesucht.

 

Für die Party – Die gerne länger dauern darf!

Outfit Nummer 1 würde ich zu einem Partyabend in der Stadt anziehen, ich besitze noch gar keinen Jumpsuit und denke, es gibt keinen besserer Anlass sich einen zu kaufen als für die Silvesterparty. Wenn ich an Silvester denke, denke ich automatisch auch an Glitzer und Pailletten, also alles dabei was ich brauche.

für die party

Silvester Dinner – Hallo Völlerei!

Outfit Nummer 2 habe ich rund um dieses wunderschöne Bodenlange rote Kleid zusammengestellt.  Da ich denke, dass das Kleid an sich Hingucker genug ist, habe ich den Schmuck eher dezent gehalten. Um nicht komplett auf Glitzer zu verzichten, darf dieser wunderschöne Mantel auch mit zum Dinner.

Silvester Dinner

Jahreswechsel von Zuhause – Chilaxen für Fortgeschrittene!

In dieser kuscheligen Flanell-Hose und der weißen Bluse würde ich Silvester zu Hause mit Freunden verbringen wollen. Damit es beim Feuerwerk schauen, um Mitternacht, nicht kalt wird müssen diese Slipper auch gleich mit.
Jahreswechsel von zuhause
alle Bilder via Esprit.

Wie werdet ihr heuer Silvester feiern ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.