Rezeptideen – Vegan für einen Tag

Hallo ihr Lieben, heute ist Tag 6 meiner vegan Challenge, ich würde sagen es läuft suboptimal. Um sich vegan und ausgewogen zu ernähren muss man sich gut vorbereiten. Ausgewogen, habe ich mich die letzten Tage mit Sicherheit nicht ernährt. Bis auf meine leckere Lunchbowl am Dienstag und Mittwoch gab es nur Brot, Kracker und verschiedenste Dips. Sehr lecker, keine Frage aber schön langsam fühle ich mich 24/7 hangry. Und das ist wirklich kein angenehmer Zustand. Deshalb gibt’s Woche 2 einen Plan und bessere Vorbereitung. Ich möchte versuchen bereits heute für die nächsten Tage, an denen ich arbeiten muss, essen vorzukochen. Das zweite Problem das ich habe ist, dass es mir wirklich schwer fällt 3mal (oder sogar öfters) am Tag zu essen, ich kann froh sein wenn ich zwei ordentliche Mahlzeiten schaffe. Deshalb wird die nächste Woche sehr spannend. Hoffentlich werden durch das Vorkochen mein Börserl und meine Nerven geschont.
Viele von euch haben mich gefragt ob ich ein paar Rezeptideen posten könnte, deshalb dachte ich mir ich mache eine vegan für einen Tag Beitrag mit Frühstück, Mittag und Abendessen. Ich bin schon gespannt wie sie euch schmecken.


Für ein perfektes Sonntagsfrühstück habe ich heute Pancakes mit Ahornsirup für euch.

Was ihr für ca. 12 Stück braucht:
200g helles Dinkelmehl
2EL Wasser
2TL Backpulver
200ml Mandel-Coco-Schoko Drink
1Prise Salz
2EL Ahornsirup
3EL Kokosöl

Das Dinkelmehl mit dem Backpulver und 2 EL Wasser gründlich verrühren. Das Salz, 2 EL Ahornsirup und den Mandel-Coco-Schoko Drink mit dem Schneebesen gründlich unterschlagen.
Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 15 Minuten stehen lassen, danach noch einmal durchrühren.
Zum backen eine beschichtete Pfanne nehmen. Ein wenig Kokosöl erhitzen. Mit einem Esslöffel nach und nach den Teig abnehmen und mehrere kleinere Portionen in die Pfanne setzen. Bei mittlerer Hitze pro Seite für 2-3 Minuten backen, bis sie schön braun sind.
Pancake mit Ahornsirup beträufeln und mit verschiedensten Früchten oder Joghurt garnieren.

Vegan für einen Tag Pancakes
Vegan für einen Tag Pancakes

Zu Mittag gibt es Kräuterpolenta mit Ofentomaten.

Was ihr für 4 Portionen braucht:
Polenta:
Rosmarin
Salbei
Thymian
Oregano
2 Knoblauchzehen
3EL Olivenöl
1L Gemüsebrühe
250g Polenta
Salz & Pfeffer
für die Tomaten:
8 große Fleischtomaten
150g schwarze Oliven
4 getrocknete Tomaten eingelegt in Öl
75g Sonnenblumen Kerne
2TL Ahornsirup
1/2TL Chiliflocken
Salz
3EL Olivenöl

Für die Polenta die Kräuter und den Knoblauch fein hacken. In einem großen Topf einen EL Öl erhitzen. Die Kräuter und den Knoblauch andünsten. Die Brühe dazugießem und zum Kochen bringen. Die Polenta mit dem Kochlöffel oder den Schneebesen zügig einrühren und einmal aufpuffen lassen. Deckel drauf vom Herd nehmen und die Polenta für etwa 20 Minuten ausquellen lassen.
Eine nicht zu hohe rechteckige Form kalt ausspülen. Die Polenta mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Form füllen. Mit einem Teigspachtel flach drücken, abdecken und für eine Stunde auskühlen und fest werden lassen.
Die Tomaten waschen und quer halbieren. Aus den oberen Hälften die Steilansätze heraustrennen. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben in eine feuerfeste Form setzen.
Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die entkernten Oliven fein hacken. Die getrockneten Tomaten kurz abtropfen lassen und klein würfeln. Beides mit Sonnenblumen Kerne, Ahornsirup und den Chiliflocken mischen und salzen.
Die Tomaten salzen und mit der Olivenmischung bestreuen, zum Schluss das Olivenöl darüberlaufen lassen. Die Tomaten im Ofen 35 Minuten backen, bis die Oberfläche schön braun ist.
Nach ungefähr drei viertel der Backzeit die Polenta aus der Form stürzen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Polentascheiben darin bei mittlerer Hitze für etwa 5 Minuten braten, bis sie schön braun sind. Gemeinsam mit den Ofentomaten anrichten und fertig.

Vegan für einen Tag Tomate Toskana
Vegan für einen Tag Tomate Toskana

Am Abend gibt’s noch eine selbstgemachte Pizza.

Was ihr braucht:
Teig:
1 Würfel Hefe
250ml warmes Wasser
400g Dinkelmehl
1TL Salz
1EL Agavendicksaft
Soße:
400g passierte Tomaten
2El getrockneter Oregano
1 Prise getrockneter Thymian
1 Prise Salz
für den Belag:
Paprika
Mais
Zucchini
Champignons
frischer Spinat

Die Hefe in warmen Wasser auflösen, verrühren und etwa 5 Minuten ruhen lassen.
Das Gemüse für die Soße und den Belag schneiden.
Der Hefe eine Prise Salz und den Agavendicksaft beimengen und alles mit dem Mehl verkneten. Wenn sich ein glatter Teig ergeben hat, eine Kugel formen und diese für 10 Minuten ruhen lassen.
Den Backofen auf 220°C vorheizen. Die Tomaten in einem Topf erhitzen, Gewürze dazugeben und mit Salz abschmecken.
Den Teig auf einem Blech ausrollen und mit der Tomatensoße bestreichen. Danach mit den Lieblingszutaten belegen.
Die Pizza im Ofen für 20 Minuten backen & fertig.

Vegan für einen Tag Pizza
Vegan für einen Tag Pizza

Ich hoffe euch haben meine Rezeptideen gefallen. Freue mich über Kommentare .

2 Comments

  1. Eva
    07/02/2016 / 14:40

    Schaut meeeega gut aus (& die Fotos sind super schön 😍) Freu mich auf Freitag!! 😘

  2. 07/02/2016 / 14:57

    Vielen Dank, ich freue mich sehr das von dir zu hören <3. Freue mich auch schon sehr 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.