Heute fange ich neu an!

Hi ihr Lieben! Gedanklich ist bei mir in letzter Zeit wieder sehr viel los. Viel positives und viel worauf ich mich sehr freue. Dieses “ziellos sein“ scheint endlich wieder vorbei zu sein. Angekommen fühle ich mich zwar immer noch nicht, aber zumindest bin ich dem Ganzen wieder einen großen Schritt näher gekommen. Ab heute fange ich neu an! Ab heute wird alles anders! – Wie oft hat jeder von uns diesen Satz schon gehört, oder vielleicht sogar schon selber ausgesprochen. Meistens dauern diese Phasen bei mir etwa zwei bis drei Wochen an – dann kommt der liebe Herr Schweinehund und alle Vorsätze werden vergessen. Wie gesagt meistens – aber nicht immer! Damit wir gemeinsam, leichter neu anfangen können, habe ich 5 Tipps die uns auf Kurs halten zusammen gesucht.

I am gong to make you so proud! Note to self

setzt euch realistische Ziele.

Mein nächstes Ziel bis zum Sommer beispielsweise ist: minus 5 Kilo. Heißt für mich, ein halbes Kilo pro Woche – also absolut machbar. Ihr müsst euch Ziele setzen, die ihr auch erreichen könnt. Immer wieder höre ich junge Mädchen, die in einer Woche ein Kilo abnehmen wollen, ein Kilo in einer Woche ist sicherlich auch machbar. Besonders die ersten Wochen, irgendwann kommt aber der Punkt, während eurer Diät, in der es nicht mehr so schnell geht. Und glaubt mir, wenn auf der Waage plötzlich “nur“ – 0,9 Kilogramm steht, werdet ihr schnell frustriert sein. Wenn ihr aber von Anfang an, mit “nur“ – 0,5 Kilo rechnet, fällt es erstens leichter Ziele einzuhalten und zweitens verliert ihr auch in den Wochen, in denen es nicht mehr so schnell geht, nicht die Freude an euren Vorhaben.

Remember why you started

haltet eure Veränderungen (für euch) fest

Macht Bilder von vorne, oben, hinten und unten, macht Bilder von allem was euch einfällt. Glaubt mir, ihr werdet euch nach den ersten gepurtzelten Kilos darüber freuen. Ich habe während der Zeit in der ich abgenommen habe, etwa alle 4 Wochen, alle Bilder neu gemacht und diese immer wieder miteinander verglichen. Erst da habe ich gewisse Veränderungen bemerkt und mich immer wieder riesig darüber gefreut, dass sich doch etwas an meinem Körper tut. Zieht, wenn ihr diese Bilder macht, immer die selbe Kleidung an – so seht ihr noch besser, was sich an euch verändert.

Fit girl

haltet durch

Besonders die ersten Wochen, sind für mich immer sehr hart. Es fällt mir schwer, die nötige Motivation zu finden, um aufzustehen und meinen Körper zu bewegen. Das Gehirn braucht etwa 6 Wochen bis es etwas als Gewohnheit einordnet. Heißt nach 6 Wochen wird es völlig normal sein, morgens eine halbe Stunde früher aufzustehen um Sport zu machen. Es wird normal sein, statt eurem Fruchtsirup nur mehr Wasser zu trinken. Es ist normal 4x die Woche im Fitnessstudio zu sein. Diese Liste könnte ich ewig weiter führen. Mein Tipp für die ersten 6 Wochen, sucht euch jemanden der gemeinsam mit euch zum Sport geht. Klebt euch ein Bild, von jemandem der euch inspiriert, an einen Ort in der Wohnung an dem ihr immer wieder vorbei geht. Und der beste Tipp: Macht es einfach – steht auf, denkt nicht darüber nach und legt los.

Fit girl

ICH möchte abnehmen

Der Wunsch euer Gewicht zu reduzieren muss von euch kommen. Es bringt nichts, wenn ihr für einen Mann oder ein Datum abnehmt. So schnell die Kilos, dann nämlich weg sind, so schnell sind sie danach meistens wieder drauf. Abnehmen funktioniert, für mich, nur in Kombination mit einer Lebensstil Veränderung. Jeder kann sich für 8 Wochen an einen speziellen Diätplan halten, das ist nicht wirklich eine Kunst. Spannend ist was nach dem Kalorienzählen kommt. Fangt in kleinen Schritten an, dann fällt euch die Veränderung nicht so schwer. Für mich war es außerdem immer wichtig nicht überall herum zu posaunen, dass ich gerade mitten in einer Diät stecke. Wenn keiner weiß, was ihr gerade macht – habt ihr viel weniger Druck. Ob ihr es nach einen Anlauf oder nach drei schafft ist dann nämlich eure Sache!

I can I will

behaltet euch den Spaß daran und macht es einfach!

Habt Spaß an dem was ihr macht! Es ist egal was ihr macht, wichtig ist, dass ihr es gerne macht. Ich bin beispielweise kein passionierter Läufer, mache es deshalb nur recht selten. Dafür kann ich, stundenlang, auf dem Stepper stehen ohne, dass mir langweilig wird. Jeder soll machen worauf er Lust hat. Selbst ein täglicher Spaziergang wird an eurem Körper nicht spurlos vorüber gehen. Egal ob zwei Minuten oder zwei Stunden, alles ist gut für euren Körper. Steht auf und macht es einfach. Ich kenne keinen der nach dem Sport gesagt hat: Hätte ich mit die letzte Stunde doch bloß nicht bewegt! Also JUST DO IT.  😉

fit Girl

Bilder: 1 // 2 // 3 // 4 // 5 // 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.