Flammkuchen – 3 Varianten

Was soll ich sagen, ich bin ein großer Fan von einfachen und schnellen Rezepten. Das Rezept, das ich euch heute vorstellen möchte, erfüllt also genau meine Wünsche. Flammkuchen – ein absoluter Klassiker. Heute möchte ich euch aber nicht nur ein Rezept vorstellen, sondern gleich drei. Neben dem klassischen Flammkuchen mit Speck und Zwiebel, gibt es einen vegetarischen mit Trauben, Feta und Zwiebel, sowie einen würzigen mit Prosciutto.

Was ihr braucht:
– 1x Flammkuchenteig (fertig)
– 200 gr. Sauerrahm
– Salz, Pfeffer
– Muskatnuss
– 1 rote Zwiebel
– 2 EL Speckwürfel
– 3 Scheiben Prosciutto
– eine handvoll Trauben
– 50 gr. Feta

Für den Belag einen Becher Sauerrahm mit Salz/Pfeffer würzen danach mit einer Prise Muskatnuss abschmecken. Den Sauerrahm nun auf dem Flammkuchenteig verteilen. Den klassischen Flammkuchen mit Zwiebel und Speckwürfeln belegen. Für die würzige Variante habe ich Prosciutto und Zwiebel gewählt (ja ich liebe Zwiebel). Zusätzlich würde frischer Rucola toll auf dem fertigen Flammkuchen schmecken. Das letzte Drittel des Flammkuchenteigs mit Trauben belegen, etwas rote Zwiebel darüber streuen und mit Feta “bebröseln“. Geplant waren rote Trauben, die gab es nur leider nicht, als ich einkaufen war (geschmeckt hat der Flammkuchen aber auch mit den grünen). Den Flammkuchen für ca. 15 Minuten bei 220°C backen, wenn der Teig fertig ist, den Flammkuchen in 3 gleichmäßige Stücke schneiden. Mahlzeit!

2 Kommentare

  1. Ines
    25/01/2017 / 19:53

    Da bekomm ich gleich wieder hunger!
    Flammkuchen habe ich bis jetzt nur in Restaurants gegessen, aber ich denke das muss mal zuhause nachgemacht werden!

    Liebe Grüße, Ines von http://lifeandcolours.com

  2. 26/01/2017 / 4:00

    Die Flammkuchen sind echt super leicht zu machen und schmecken soo soo lecker.

    Lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.