RECIPE: BLUMENTORTE

NEVER HAVE I EVER – länger an einem Kuchen gebacken. Guten Tag erstmal meine Lieben, was sagt ihr zu meinem neuen Baby? Also dem Blog meine ich. Ich liebe das neue Design – ich wollte weg von dem “Mädchenhaften“ und mich schön langsam näher ans “Ladylike“ heran trauen. Deshalb sind die goldenen Elemente nun komplett weg. Alles wurde durch Grau, in Grau und Grau ersetzt. 50 Shades so zusagen. :). Als ersten Beitrag, für mein neues Baby, war mir wichtig etwas besonderes für euch zu zaubern. Wie ihr wisst, bin ich ein großer Backfan. Naja um ehrlich zu sein war ich das  – in unserer jetzigen Wohnung macht der Backofen meistens nicht annähernd das was ich von ihm verlange! Mal sehen ob wir dieses Problem bald aus der Welt schaffen können. Dank Pinterest, hab ich dieses hübsche Teil dazu auserkoren, mein “hallo-mein-Blog-ist-wieder-da“ Stück zu werden. So zurück zu NEVER HAVE I EVER, e klar, dass das nicht so einfach werden sollte. Nachdem ich festgestellt hatte, dass mein Mixer den Geist aufgegeben hatte – wollte ich trotzdem backen. Bedeutet ich habe das Eiklar mit der Hand aufgeschlagen. Aaaaaber nicht nur einmal – sondern gleich zweimal. Tja wenn 4 Eier steht sollten auch 4 rein. Mit dem Ergebnis bin ich aber trotzdem mega zufrieden. Ich freue mich, euch von nun an, auf meinen neuen Blog Willkommen zu heißen 🙂

Torte mit Gänseblümchen
Torte mit Gänseblümchen

Für den Teig (16cm Springform):

4 Eier
1 Prise Salz
80g Butter
150g Kristallzucker
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Milch
200g. Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Füllung:

40g Himbeeren
50g Zucker
200g Frischkäse
1Pck. Gelatine Fix
100g Mascarpone

Frosting
4 Eiweiß
120g Zucker
140 weiche Butter
Lebensmittelfarbe in der Fabre eurer Wahl

Backanleitung:

Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen (geht auch ohne – dann den Rand einfach gut einfetten). Eier trennen. Eiweiß mit Salz aufschlagen. Butter, Zucker, Vanillezucker hell aufschlagen, bis es eine homogene Masse ergibt. Eigelb einrühren. Mehl mit Backpulver mischen, einsieben und im Wechsel mit der Milch unter die Buttermasse rühren. Eischnee unterheben. Den Teig in drei Teile teilen und nacheinander (oder gleichzeitig, wenn ihr mehrere Formen habt) ausbacken. Etwas 15 Minuten. Stäbchenprobe nicht vergessen 🙂 Danach auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für die Creme Himbeeren mit Zucker aufkochen, kurz köcheln lassen, durch ein Sieb passieren und abkühlen lassen. Frischkäse mit Gelantine (Gelantine zubereiten laut Packungsaufschrift) aufschlagen. Mascarpone und Himbeerpüree unterrühren. Zwei Böden mit der Himbeercreme bestreichen und aufstapeln, den obersten frei lassen. Kühl stellen.

Für das Frosting Eiweiß mit Zucker über einem Wasserbad langsam auf ca. 60 Grad erhitzen. Währenddessen rühren bis der Zucker sich gelöst hat. Aus dem Wasserbad heben und solange weiter schlagen bis die Schüssel wieder kalt ist. Nach und nach Butter unterschlagen. Die Masse gerinnt erst, bindet sich aber wieder.  Torte dünn mit der Creme bestreichen. Ca. eine halbe Stunde kühlen. Stellt die restliche Creme zum abkühlen in den Kühlschrank. Umso länger ihr wartet desto fester wird die Masse. Wenn ihr wollt, könnt ihr nun die Lebensmittelfarbe zur Masse geben. Mit Blumen dekorieren und et voilà fertig.

Torte mit Gänseblümchen

1 Comment

  1. Eva
    11/04/2017 / 20:28

    Mega schön: Blog, Torte, Saskia <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.