Matcha Cookies

Da Übung ja bekanntlich den Meister macht, habe ich mich natürlich sehr über die Anfrage von t: by Tetesept gefreut. Duschgel kreativ in Szene setzten, war die Aufgabe. Als dann das Paket, von der lieben Julia ins Haus flatterte, habe ich mich dann doppelt gefreut. Im Päckchen war nämlich neben den zwei neuen Duschgelen ( Hallo Lebenslust & Hallo Sommer) auf noch ein kleines Päckchen Matcha Pulver von Kissa. Eines dieser Produkte das momentan jeder hat! Relativ schnell war mir klar, dass ich in meinem Beitrag über Hallo Lebenslust schreiben möchte. Matchatee & Gojibeere, danach riecht das Gel und ich kann euch sagen, es passt genau zu mir. Eines dieser Duschgele die (keine Ahnung wie) einen Film auf der Haut hinterlassen, der, wenn ein leichter Wind über die Haut zieht, kühlt. Wisst ihr wie ich meine? Als ob man Gänsehaut bekommt. Ich hoffe ihr versteht was ich aussagen möchte. Und ich hoffe, ihr seid mit meinem Ergebnis mindestens genauso zufrieden wie ich selbst.

Matcha Cookie
Matcha Cookie

REZEPT: MATCHA SUGAR COOKIES (ca. 10 Stück)

  • 100g weiche Butter
  • 2 Teelöffel Matcha Pulver
  • 150g weißer Zucker  ( ich habe Birkenzucker verwendet)
  • 2 Tropfen Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 150g Mehl (ich habe Gluteinfreies verwendet)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Den Ofen auf 190° vorheizen. Die Butter und das Matcha Pulver miteinander verrühren. Nun den Vanilleextrakt und das Ei unterrühren. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Nun die nassen und die trockenen Zutaten vermengen. Jetzt kleine, runde Kugeln aus dem Teig formen und diese auf einem Blech mit Backpapier verteilen. Mit einem Löffel leicht platt drücken (also echt nur so ein bissi). Die Kekse für etwas 10 Minuten backen. Wenn ihr wollt könnt ihr die Kekse noch halb in weiße Schokolade dippen.

Matcha Cookie
Matcha Cookie

Danke an t: by Tetesept für die beiden Duschgele. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.