I SAID YES TO THE DRESS

Brautkleid kaufen
Brautkleid kaufen
Hii loves! Ihr könnt euch nicht vorstellen wie nervös ich war. Seit Wochen sehe ich mir zwischen Tüll und Tränen an und versuche dort mein Kleid zu finden. A-Linie?  gefällt mit nicht, Meerjungfrau? Nein, danke. Prinzessin? ein Favorit aber ich bin kein Fan von zu viel Tüll. So und dann, hahaha, bleibt nicht viel über oder? Dachte ich auch. Deshalb habe ich letzte Woche meine Schwester angerufen und ihr erzählt wie überfordert und nervös ich bin. Ich hab ihr gesagt, dass ich mich für kein Geschäft entscheiden kann, aus Angst, die falsche Entscheidung zu treffen. Zum Glück hat Melanie sofort reagiert und einen Termin für gestern fixiert. Seit Tagen war ich jetzt also nervös. Hab gefühlt nur mehr Salat gegessen und das Internet nach möglichen Kleidern durchsucht. Gedanke 1 war immer was, wenn ich nichts finde! Nach zwei Stunden Anprobe, ohne Kleid, ein Geschäft zu verlassen, wäre mir total unangenehm gewesen (auch wenn ich weiß, dass sowas normal ist) Gedanke 2 – Hoffentlich ist mir die Verkäuferin sympathisch! Ja echt, ich bin über die Jahre sehr wählerisch geworden was Menschen angeht die ich in mein Leben lasse. Und der Mensch, der mit mir, mein Kleid, für den wichtigsten Tag in meinem Leben aussucht, sollte mir doch symphatisch sein oder? Ich glaub nämlich, dass die ganze Sache ziemlich katastrophal gelaufen wäre, hätte ich eine andere Verkäuferin gehabt! All meine Sorgen waren absolut unbegründet. Wir waren etwas zu früh dort. Meine Trauzeugin und ich sind dann noch eine kleine Runde herumspaziert! Im Nachhinein sicher das Beste was wir machen konnten. Ich war so ruhig und entspannt als ich dieses Geschäft betreten habe. Alles war perfekt! Meine Verkäuferin kam um die Ecke und hat mich sofort an eine meiner Cousinen erinnert, ihr könnt euch nicht vorstellen wie erleichtert ich war. Wir haben uns hingesetzt, einen Kaffe bekommen und ich hab von unseren Hochzeitsplänen erzählt. Wann sie sein wird, wo, welcher Stil und so weiter. Dann ging es ans aussuchen der Kleider. Wir sind so schnell durch dieses Geschäft gegangen, dass ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe ob ich mir die Kleider auch sonst ausgesucht hätte. Jedes Kleid war eine Sekunden Entscheidung. Nach 8 oder 9 Kleidern sagte ich zu meiner Verkäuferin ich würde hier gerne aufhören weil ich das Gefühl habe keinen Überblick mehr zu haben. Wir sind dann zurück zu meinem Platz und alle Kleider wurden vor mir aufgehängt. Ich sollte mich für ein Kleid entscheiden und dann fangen wir an. Kleid 1 war ein kurzer Shock für mich. Die Kleider sind alle sehr lang und ich hatte das Gefühl darin zu verschwinden. Kleid 2 war schon besser. Aber auch nicht ideal. Kleid Nummer 3 war‘s dann! Ich hatte das Kleid vor einigen Tagen schon im Internet gesehen und mich auf Anhieb verliebt. Ganz anders als das was ich wollte aber jetzt zu 1000% perfekt! Ich habe das Kleid angezogen und es saß perfekt! Ich stand in dieser Kabine und mir wurde sofort ganz flau im Magen. Ich konnte mich nur auf die Details von dem Kleid konzentrieren. Der Vorhang ging auf und meine Schwester hat sofort ein Foto von mir gemacht. Ich glaube ich hab noch nie so gestrahlt! Hahahaha. Wir wollten nach dem Kleid aber noch weitere Kleider anprobieren. Meine Begleiterinnen haben mich meine Entscheidung alleine treffen lassen. Sie haben gewartet bis ich etwas zum Kleid gesagt habe und mir erst dann ihre Meinung dazu gesagt. Nach Kleid 9 wollte ich zurück in mein Kleid. Erneut war mir klar, das ist mein Kleid. Ich kann es nicht erwarten im Mai zur finalen Änderung zu fahren! Das ist also die Geschichte wie ich mein Kleid gefunden habe. Und OMG bin ich erleichtert. hahahhaha PS: Ich hab mein Kleid bei Steinecker gekauft und die liebe Verkäuferin heißt Astrid 🙂
Wie war das bei euch ? Wieviele Kleider habt ihr anprobiert bis ihr euer Kleid gefunden habt?

MAXIKLEID MIT RIPPSTRUKTUR

Maxikleid in Strickoptik
Maxikleid in Strickoptik
Maxikleid in Strickoptik
Maxikleid in Strickoptik

Hallo, mir geht’s schon viel besser. Ich bin zwar noch nicht weg von meiner Couch aber mein Hals und meine Nase sind schon fast frei von allen Keinem. Nur der Kreislauf macht noch nicht ganz mit! Aber das kenne ich ja. Ich hatte dieses Problem letzten Herbst auch und weiß somit, was ich machen muss, um gut durch den Tag zu kommen. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich auf’s arbeiten und soziale Kontakte freue. Haha. Außerdem möchte ich nächste Woche endlich wieder mit Sport beginnen. Joggen wäre mein Plan. 2x wöchentlich und einmal Übungen für meine Oberarme. Bis zur Hochzeit ist es ja nicht mehr weit und – 4 Kilo sollten es schon sein. Ich werde euch berichten ob daraus was wird oder nicht. Macht’s gut & lasst es euch gut gehen. <3 PS: Der Blumenstrauß war für meine Schwester.

WEDDING IDEAS

Hey loves . Danke für euer großes Interesse an unserer Hochzeitsplanung. Einige Dinge konnten wir schon fixieren, andere stehen noch in den Sternen. Datum und Location sind klar und gebucht. Mehr brauchts nicht oder? Haha! Spaß, eines kann ich euch schon sagen, unsere Hochzeit wird anders, anders als die Hochzeiten auf denen ich bisher war. Wir heiraten nämlich in einem Zelt. Ein ”oben-ohne”-Zelt. Also nicht ganz, aber es fühlt sich hoffentlich so an. Wir hatten viele Ideen im Kopf. Auch Patrick hatte einige Ideen und Wünsche, dir wir unbedingt integriert haben wollten. Nach einigen Monaten war klar wir beide lieben den Süden, lange Nächte in Italien mit gutem Wein und unseren Freunden. Deshalb auch das Datum. 20.Juli.2019 – hihi ich freu mich schon so! Oben habe ich euch ein paar meiner Ideen, Wünsche oder Hoffnungen zusammengestellt. Patrick weiß darüber natürlich bescheid. Ich glaube ich hab echt Glück. Patrick möchte eigentlich alles mitentscheiden und bei allen Terminen dabei sein. Offensichtlich gibt es da auch andere Männer. Wie ihr sehen könnt sollen auf unserer Hochzeit viele Blumen sein. Alles hell, schöne (wenig) Farben und viel grün. Kerzenschein und möglichst romantisch – so stelle ich mir das vor. Das allerwichtigste aber ist die Party für mich. Ich möchte eine grandiose Party, die bis in die frühen Morgenstunden andauert. Ich möchte mit meinem Mann und einem Glas Sekt den Sonnenaufgang sehen. Alles andere ist eigentlich egal! Am Freitag treffen wir uns mit einer Dame die Hochzeiten plant. Oder anders gesagt, die Dekoration und das Styling des Tages gemeinsam mit mir übernimmt! Bei meinen ganzen Wünschen im Kopf sicher kein Fehler. Kuss <3

 

Bilder via Pinterest

COUPLE SHOOT

Couple Shoot
Couple Shoot
Couple Shoot
Couple Shoot
Couple Shoot
Couple Shoot
Couple Shoot
Couple Shoot

Gutem Morgen! Update von mir – immer noch krank und immer noch auf der Couch. Aber mittlerweile bei Serie Nummer 2 angekommen. Gestern haben wir Maniac beendet. Was für eine Serie. Ich hab keine Ahnung was wir uns da eigentlich angesehen haben. Heute Morgen war ich kurz beim Arzt und hab dort beinahe im Wartezimmer eingeschlafen. hahaha Jetzt  sehe ich mir den Beitrag von Nina an und entscheide wie ich die nächsten 5 Tage verbringen werde. Die Bilder haben Patrick und ich letzte Woche von unserer lieben Freundin Eva machen lassen. Falls ihr noch keine Bilder als Paar machen habt lassen – tut es!! Ich hab so eine Freude mit den Bildern von uns beiden.

Our Civil Wedding – the ceremony

standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung
standesamtliche Trauung

Bald sind wir schon 6 Monate verheiratet. Ich denke so, so gerne an unsere standesamtliche Trauung zurück. Vor kurzen haben wir ein Fotobuch mit unseren liebsten Bildern geschenkt bekommen und zeigen es jetzt allen möglichen Menschen. hahahaha – ich bin einfach zu stolz! Es war eine wunderschöne, kleine, intime Trauung mit unseren Eltern, Großeltern und den Trauzeugen. Ich kann mich echt nicht auf ein Highlight festlegen, Patrick’s Rede, die Blumendekoration, das Wetter und die Party danach halten sich absolut die Waage. Kurz vor der Trauung war ich wirklich sehr nervös. Ich hab etwa 10 Minuten alleine, im Haus meiner Mama, auf meinen Papa gewartet (keine Angst, ich wollte es so. Wenn ich nervös bin will ich oft kurz alleine sein). Mit ihm habe ich dann noch ein Glas Sekt getrunken ehe wir mit dem Auto zum Keltendorf gefahren sind. Ich kann mich noch erinnern, dass die Fahrt die sonst immer super schnell vergeht da eeeewig gedauert hat. Oben angekommen lief mir meine Trauzeugin entgegen. In dem Moment hab ich echt nich gemerkt was alles schief gelaufen ist. Einige Tage später sagte Patrick mir, dass ich viel zu früh oben war und somit noch nicht alles fertig war. Aber in dem Moment hätte echt alles schief gehen können. Für mich war alles perfekt. Auf eure Fragen muss ich im nächsten Beitrag eingehen. Es sind zu viele und ich weiß nicht ob ich die nicht besser in ein Video packe.