I SAID YES TO THE DRESS

Brautkleid kaufen
Brautkleid kaufen
Hii loves! Ihr könnt euch nicht vorstellen wie nervös ich war. Seit Wochen sehe ich mir zwischen Tüll und Tränen an und versuche dort mein Kleid zu finden. A-Linie?  gefällt mit nicht, Meerjungfrau? Nein, danke. Prinzessin? ein Favorit aber ich bin kein Fan von zu viel Tüll. So und dann, hahaha, bleibt nicht viel über oder? Dachte ich auch. Deshalb habe ich letzte Woche meine Schwester angerufen und ihr erzählt wie überfordert und nervös ich bin. Ich hab ihr gesagt, dass ich mich für kein Geschäft entscheiden kann, aus Angst, die falsche Entscheidung zu treffen. Zum Glück hat Melanie sofort reagiert und einen Termin für gestern fixiert. Seit Tagen war ich jetzt also nervös. Hab gefühlt nur mehr Salat gegessen und das Internet nach möglichen Kleidern durchsucht. Gedanke 1 war immer was, wenn ich nichts finde! Nach zwei Stunden Anprobe, ohne Kleid, ein Geschäft zu verlassen, wäre mir total unangenehm gewesen (auch wenn ich weiß, dass sowas normal ist) Gedanke 2 – Hoffentlich ist mir die Verkäuferin sympathisch! Ja echt, ich bin über die Jahre sehr wählerisch geworden was Menschen angeht die ich in mein Leben lasse. Und der Mensch, der mit mir, mein Kleid, für den wichtigsten Tag in meinem Leben aussucht, sollte mir doch symphatisch sein oder? Ich glaub nämlich, dass die ganze Sache ziemlich katastrophal gelaufen wäre, hätte ich eine andere Verkäuferin gehabt! All meine Sorgen waren absolut unbegründet. Wir waren etwas zu früh dort. Meine Trauzeugin und ich sind dann noch eine kleine Runde herumspaziert! Im Nachhinein sicher das Beste was wir machen konnten. Ich war so ruhig und entspannt als ich dieses Geschäft betreten habe. Alles war perfekt! Meine Verkäuferin kam um die Ecke und hat mich sofort an eine meiner Cousinen erinnert, ihr könnt euch nicht vorstellen wie erleichtert ich war. Wir haben uns hingesetzt, einen Kaffe bekommen und ich hab von unseren Hochzeitsplänen erzählt. Wann sie sein wird, wo, welcher Stil und so weiter. Dann ging es ans aussuchen der Kleider. Wir sind so schnell durch dieses Geschäft gegangen, dass ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe ob ich mir die Kleider auch sonst ausgesucht hätte. Jedes Kleid war eine Sekunden Entscheidung. Nach 8 oder 9 Kleidern sagte ich zu meiner Verkäuferin ich würde hier gerne aufhören weil ich das Gefühl habe keinen Überblick mehr zu haben. Wir sind dann zurück zu meinem Platz und alle Kleider wurden vor mir aufgehängt. Ich sollte mich für ein Kleid entscheiden und dann fangen wir an. Kleid 1 war ein kurzer Shock für mich. Die Kleider sind alle sehr lang und ich hatte das Gefühl darin zu verschwinden. Kleid 2 war schon besser. Aber auch nicht ideal. Kleid Nummer 3 war‘s dann! Ich hatte das Kleid vor einigen Tagen schon im Internet gesehen und mich auf Anhieb verliebt. Ganz anders als das was ich wollte aber jetzt zu 1000% perfekt! Ich habe das Kleid angezogen und es saß perfekt! Ich stand in dieser Kabine und mir wurde sofort ganz flau im Magen. Ich konnte mich nur auf die Details von dem Kleid konzentrieren. Der Vorhang ging auf und meine Schwester hat sofort ein Foto von mir gemacht. Ich glaube ich hab noch nie so gestrahlt! Hahahaha. Wir wollten nach dem Kleid aber noch weitere Kleider anprobieren. Meine Begleiterinnen haben mich meine Entscheidung alleine treffen lassen. Sie haben gewartet bis ich etwas zum Kleid gesagt habe und mir erst dann ihre Meinung dazu gesagt. Nach Kleid 9 wollte ich zurück in mein Kleid. Erneut war mir klar, das ist mein Kleid. Ich kann es nicht erwarten im Mai zur finalen Änderung zu fahren! Das ist also die Geschichte wie ich mein Kleid gefunden habe. Und OMG bin ich erleichtert. hahahhaha PS: Ich hab mein Kleid bei Steinecker gekauft und die liebe Verkäuferin heißt Astrid 🙂
Wie war das bei euch ? Wieviele Kleider habt ihr anprobiert bis ihr euer Kleid gefunden habt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.