Matcha Cookies

Da Übung ja bekanntlich den Meister macht, habe ich mich natürlich sehr über die Anfrage von t: by Tetesept gefreut. Duschgel kreativ in Szene setzten, war die Aufgabe. Als dann das Paket, von der lieben Julia ins Haus flatterte, habe ich mich dann doppelt gefreut. Im Päckchen war nämlich neben den zwei neuen Duschgelen ( Hallo Lebenslust & Hallo Sommer) auf noch ein kleines Päckchen Matcha Pulver von Kissa. Eines dieser Produkte das momentan jeder hat! Relativ schnell war mir klar, dass ich in meinem Beitrag über Hallo Lebenslust schreiben möchte. Matchatee & Gojibeere, danach riecht das Gel und ich kann euch sagen, es passt genau zu mir. Eines dieser Duschgele die (keine Ahnung wie) einen Film auf der Haut hinterlassen, der, wenn ein leichter Wind über die Haut zieht, kühlt. Wisst ihr wie ich meine? Als ob man Gänsehaut bekommt. Ich hoffe ihr versteht was ich aussagen möchte. Und ich hoffe, ihr seid mit meinem Ergebnis mindestens genauso zufrieden wie ich selbst.

Matcha Cookie
Matcha Cookie

REZEPT: MATCHA SUGAR COOKIES (ca. 10 Stück)

  • 100g weiche Butter
  • 2 Teelöffel Matcha Pulver
  • 150g weißer Zucker  ( ich habe Birkenzucker verwendet)
  • 2 Tropfen Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 150g Mehl (ich habe Gluteinfreies verwendet)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Den Ofen auf 190° vorheizen. Die Butter und das Matcha Pulver miteinander verrühren. Nun den Vanilleextrakt und das Ei unterrühren. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Nun die nassen und die trockenen Zutaten vermengen. Jetzt kleine, runde Kugeln aus dem Teig formen und diese auf einem Blech mit Backpapier verteilen. Mit einem Löffel leicht platt drücken (also echt nur so ein bissi). Die Kekse für etwas 10 Minuten backen. Wenn ihr wollt könnt ihr die Kekse noch halb in weiße Schokolade dippen.

Matcha Cookie
Matcha Cookie

Danke an t: by Tetesept für die beiden Duschgele. 

mein Wochenende

Was für ein intensives Wochenende. Freitagnachmittag machten wir uns mit meiner Polett auf in die Steiermark. Mein Vater feierte letzten Donnerstag seinen 5o. Da mussten wir natürlich dabei sein. Wir haben bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Übernachtet hatten wir in diesem hübschen Almhaus (das ich eigentlich noch fotografieren wollte), nachdem der Wecker um 9:30 bimmelte und wir um 10:00 draußen sein mussten wurde daraus nur leider nix mehr. Aber ich kann euch sagen es war super hübsch und groß genug um dort mit Freunden zu übernachten. Samstagabend waren wir zum Grillen und Golfspielen eingeladen. Zurück in Innsbruck war ich an der Reihe unsere Datenight zu organisieren. Als mega großer Jahrmarkt Fan war unser Weg eigentlich klar. Leider teilt Patrick meine Leidenschaft für den Adrenalinkick nicht. Aber es war trotzdem sehr fein. Morgen muss ich wieder arbeiten. Deshalb gibt es die nächsten Tage nicht viel von mir zu lesen. Macht es gut. kuss.

Almhütte in der Steiermark
Datenight am Jahrmarkt
Eispala
Datenight am Jahrmarkt
Datenight am Jahrmarkt
Datenight am Jahrmarkt

SEEWIRT MATTSEE : A FEW IMPRESSIONS Teil 2

Wenn mir etwas wirklich gut gefällt und ich von vorne bis hinten davon begeistert bin, warum dann nicht zweimal dort hinfahren? Keine Ahnung? Dachte ich mir auch! Deshalb machten Patrick und Ich, uns erneut auf in eine kleine Auszeit am Mattsee. Der Unterschied, diesmal wurden wir vom Inhaber des Hotels eingeladen um deren neue Zimmer zu testen. Von Mitte Jänner bis Ende März wurden im Stammhaus des Hotels vier neue Zimmer errichtet. Wir verbrachten eine Nacht in einer der neuen Suiten und waren unendlich begeistert! Wie ihr in meinem ersten Beitrag lesen konntet, sind die ”normalen” Kuschelzimmer schon absoluter Luxus! Im Obersten Stockwerk des Hauses befindet sich ein Pool, von dem aus man einen tollen Blick auf den See hat. Auch der Saunabereich bietet alles was ich zum entspannen brauche. Während der einen Nacht, die wir vor kurzem dort verbrachten, haben wir all diese Schmankerl aber nicht genutzt. In der neuen Traumsuite habt ihr sozusagen das ganze Hotel in eurem Zimmer. (naja nicht ganz, aber ihr werdet sehen was ich meine). Marmorbad, mega Terrasse, Badezuba und Sauna. Man könnte sich sogar sein Essen aufs Zimmer bestellen (whaaaat) und auf der wunderschönen Terrasse mit Seeblick dinieren. OMG!. Ja, ich könnte unendlich weitererzählen. Lassen wir das aber lieber. Stattdessen möchte ich euch einige Bilder von unserem schönen Aufenthalt zeigen.

Kurzurlaub am Mattsee
Kurzurlaub am Mattsee
Kurzurlaub am Mattsee
Kurzurlaub am Mattsee
Kurzurlaub am Mattsee
Kurzurlaub am Mattsee

PIC 2 BY SEEWIRT MATTSEE
Vielen Dank an Herrn Blüthl & sein Team für den tollen Aufenthalt.

quick update

Die letzten Tage im Schnelldurchlauf. Also, ich hab von Montag bis Donnerstag gearbeitet und bin seitdem damit beschäftigt, Kisten von der einen Wohnung, in die andere zu schleppen (OMG wie schwer kann so eine Kiste sein). Gerade sieht es aus wie in einem Möbelhaus – überall Boxen, Schachtel, Bilderrahmen (wer zum Teufel braucht so viele Bilderrahmen) und Zeugs. Ich habe echt gedacht, ich hätte mich beim einpacken der Kisten, von vielen Dingen aus meinem Leben getrennt. Denkste! Naja aber eigentlich logisch, wenn man von über 80 Quadratmetern, in unter 50 zieht, oder? Trotzdem fühlen wir uns schon total wohl und sind noch, mit vollem Einsatz dabei. Wenn alles gut geht, und wir heute noch einiges schaffen, würden wir gerne das erste Mal in der neuen Wohnung übernachten wollen. Drückt uns die Daumen. So jetzt zum wirklich spannenden Teil für euch. Die Bilder – wie gesagt, es sieht aus wie in einem Lagerraum. Aber mich interessiert das bei anderen auch immer total – deshalb hier ein kleines Update. Bis später . kuss

Bilder aus der neuen Wohnung
Bilder aus der neuen Wohnung
Bilder aus der neuen Wohnung
Bilder aus der neuen Wohnung

summer dress faves

In diesem Beitrag soll sich alles um Kleider drehen. Und ja, ich bin das absolut typische Mädchen, das den ganzen Sommer nur Kleider trägt,  gerade während der heißen Tage geht es einfach nicht anders. Wenn ihr mir schon länger folgt wisst ihr, dass es mich immer wieder zu Esprit verschlägt und ich mich dort auf die Suche nach den neuesten Trends mache. Da wir gerade auf Urlaub sind, und ich mich zwischendurch immer mal wieder mit neuen Kleidern eindecke war klar für mich, dass ich euch meine Auswahl nicht vorenthalten möchte. Gefunden habe ich eine schöne Mischung aus verspielt, für die nächste Strandparty, bis elegant, für das Dinner im Beachclub mit meinem Herzmann. Ich finde mit Sommerkleidern ist es wie mit Schuhen, irgendwie kann man nie genug haben. Heuer haben mir es die weißen Kleider besonders angetan. Ein weißes Sommerkleid auf brauner Haut ist für mich Sommerfeeling pur.  So ich schoppe jetzt weiter – mal sehen um wie viele Teile meine Kleidersammlung heuer noch wachsen wird. kuss.

Produktauswahl Esprit
Produktauswahl Esprit

alle Teile von Esprit.